Google Finden Sie uns auf Google+
Startseite | Impressum | Kontakt | Disclaimer | Datenschutz | Sitemap | AGB

Themenhotel Hotel Cult Frankfurt a.M.

Hotel Cult Frankfurt am Main

Besonderer Service heißt Cult


Endlich ist es soweit und die Mainmetropole Frankfurt gehört nun auch zum besonderen Hoteltagebuch so-schlaeft-deutschland.de. Für den Anfang habe ich mir etwas ganz besonderes ausgesucht. Das Hotel Cult. Geworben wird hier mit besonderer Lage, exklusivem 4 Sterne Service und tollem Ambiente. Ich bin also schon vor meiner Anreise sehr gespannt und freue mich auf die Stadt von Banken und Börse.

Vom Hauptbahnhof Frankfurt a.M. nutze ich die S-Bahn, um zum Hotel zu kommen. Der Transfer dauert nur wenige Minuten, und von der Haltestelle Mühlberg sind es nur zwei bis drei Minuten zu Fuß, bis ich in der Hotellobby stehe. Bevor ich das Hotel von innen gesehen habe, erntet es also schon den ersten Pluspunkt in Sachen Lage, wenn man bedenkt, dass das Parken in der Stadt am Main schonmal bis zu 40,- € pro Tag kosten kann.

Das Haus wirkt relativ neu, und auch der Vorraum der Rezeption ist nett und ansprechend gestaltet. Der Check-in ist nur eine Sache von Sekunden, und ich werde sogar persönlich aufs Zimmer begleitet. Beachtenswert! Als ich dann noch gefragt werde, ob man mir etwas abnehmen soll, bin ich schon recht früh vom Service des Hotels begeistert. Der Weg zu meinem Zimmer führt vorbei am Frühstücksraum und einem für den Hotelgast wenig ansprechenden Bereich der Wäscherei. Nun gut, als ich im Zimmer ankomme, bin ich so von dessen Geräumigkeit und Design beeindruckt, dass ich über den beschwerlichen Weg locker hinwegsehe.

Das Zimmer besteht aus zwei Ebenen und besticht durch viel Platz. Hier lässt es sich aushalten. Im oberen Stockwerk des Zimmers finde ich einen riesigen Flachbildfernseher, sowie einen Sitzbereich mit Minibar. Hygieneartikel im Bad sind selbstverständlich auch zur genüge da und das Bett ist groß genug, um sogar zu dritt darin übernachten zu können.

Als ich mit großen Schritten auf das Badezimmer zugehe, sind meine Erwartungen also entsprechend hoch. Ähnlich wie die darauf folgende Enttäuschung, nach dem das Badezimmer in einem solch exklusiven und extravaganten Zimmer dann über keine Wanne, sondern nur über eine Dusche verfügt. Nun ja, dafür bietet es viel Platz und Ablagefläche. Das ist meist sogar einiges mehr Wert, als eine Wanne, die sowieso nur selten genutzt wird, da die Mehrzahl der Gäste einen Städtetrip wohl wegen der Stadt selbst und nicht wegen einer Wanne bucht.

Doch gleich folgt die nächste Überraschung ich lache über mich selbst! Denn normalerweise hasse ich flauschige und helle Teppichböden in Hotelzimmern! Einen solch gepflegten und ansprechenden Bodenbelag wie im Hotel Cult habe ich aber wohl auch noch nie gesehen, und ehe ich meine Gedankengänge beendet habe, sehe ich mich auch schon barfuß auf dem Teppichboden stehen. Die übrigen Bereiche des Zimmers sind ähnlich gepflegt und weisen keinerlei Mängel auf. So wie man das von einem Hotel der vier Sterne Kategorie erwartet.

 

 

Wer im Hotel Cult übernachtet, sollte sich den Saunabereich nicht entgehen lassen. Nun ja, in die kleine Schwitzkabiene passen nicht gerade Menschenmassen, aber der Saunabereich selbst wird laut Aussage der Rezeptionisten hier auch immer nur für einen Hotelgast bzw. eine Zimmereinheit geöffnet. Entspannung im stylisch hergerichteten und überschaubar netten Bereich ist also garantiert. Zumal das Vergnügen in jedem Zimmerpreis enthalten ist und somit keinerlei Zusatzkosten verursacht. Ein Saunatuch und einen Bademantel wird natürlich für jeden, der ins Schwitzen gebracht werden möchte, bereitgehalten.

Am Abend grummelt der Magen und ich mache mich auf die Suche nach etwas Essbarem. Leider verfügt das Gästehaus an der Offenbacher Landstraße über kein eigenes Restaurant. Sehr nett ist aber die Hilfe, welche ich an der Rezeption erfahre. Man empfiehlt hier gerne ein gutes Restaurant in der näheren Umgebung und einen Lieferdienst. Der Bequemlichkeit wegen entscheide ich mich für einen Lieferservice und schlage mir in meinem großen Zimmer in aller Gemütlichkeit den Bauch voll, bevor ich mich ins Land der Träume begebe.

Am nächsten Morgen wache ich ausgeruht auf. Jetzt ist erstmal Frühstück angesagt! Ich bin gespannt, ob die Mahlzeit am Morgen überzeugt und zum Gesamtbild des Hauses passt. Der kleine und nett eingerichtete Frühstücksraum befindet sich auf der ersten Etage. Wie immer bin ich, was das Frühstück angeht, etwas spät dran und finde, dass das Buffet dennoch erstaunlich gut aussieht. Das habe ich schon anderes erlebt. Eine nette Mitarbeiterin des Hotels serviert mir frisch gebrühten Kaffee und es spielt etwas Musik im Hintergrund. So lässt es sich aushalten und angenehm in den Tag starten!

Der Ceck-out rundet meine Erfahrungen mit dem Hotel Cult im Anschluss an das stärkende Frühstück ab. Alles verläuft unkompliziert und ich verlasse nach einem netten Smalltalk an der Rezeption das vier Sterne Haus mit super Eindrücken im Gepäck.

Ich empfehle das Hotel Cult in Frankfurt a.M. gleichermaßen Geschäfts- und Städtereisenden. Die Lage dieses Hotels ist in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Frankfurt Mühlberg und die kurzen Wege in die City sind perfekt, um die Mainmetropole näher kennenzulernen oder wichtige Termine wahrzunehmen. Allen, die einen Städtetrip mit Wellnessfaktor suchen, rate ich vom Hotel Cult ab. Das Hotel verfügt zwar über einen sehr netten Saunabereich, diesen sehe ich aber eher als nette Ergänzung aber nicht als Ersatz für zum Beispiel den Besuch einer Saunalandschaft oder Therme. Außerdem ist das Hotel Cult mit seinen geringen Parkgebühren ein echter Geheimtipp für alle, die mit dem PKW anreisen und sich die teuren Standgebühren für den fahrbaren Untersatz sparen wollen.

Kontakt: Hotel Cult Frankfurt a.M.

Zimmer ab ca. 55,- €
Redakteur: TE

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Anfrage auf das Portal www.so.schlaeft-deutschland.de

  So schlaeft Deutschland | Themenhotels Deutschland im besonderen Hoteltagebuch nach einer ganz besonderen Idee!